Raum Käte Strobel Sitzungsraum

Der Sitzungsraum bietet mit 50m² Platz für bis zu 25 Personen und ist damit hervorragend geeignet für Besprechungen und Schulungen.

Standard ist hier eine Bestuhlung mit einem Tagungsrechteck für 20 Personen.

 

 

Ausstattung

Kühlshrank . Beamer . WLAN

Ansichten

Über Käte Strobel, geb. Müller

* 23. Juli 1907 in Nürnberg; † 26. März 1996 in Nürnberg

Käte Strobel war eine sozialdemokratische Politikerin aus Nürnberg. Von 1949 bis 1972 war sie Mitglied des Deutschen Bundestages für den Wahlkreis Nürnberg Süd. In den Jahren 1958 bis 1963 war sie Mitglied des Europäischen Parlaments. Während der ersten Großen Koalition unter Bundeskanzler Kurt Georg Kiesinger (1966–1969) hatte sie das Amt der Bundesministerin für Gesundheitswesen inne. In Willy Brandts sozialliberaler Koalition (1969–1972, Kabinett Brandt I) war Strobel Bundesministerin für Jugend, Familie und Gesundheit.

Nach dem Ende ihrer Bundestagszughörigkeit saß Strobel bis 1978 im Nürnberger Stadtrat. Seit 1980 ist sie Ehrenbürgerin Nürnbergs.

Käte Strobel war verheiratet und hatte zwei Kinder.