Raum Wilhelm Riepekohl Sitzungsraum

Der Sitzungsraum bietet mit 69m² Platz für bis zu 35 Personen und ist damit hervorragend geeignet für Besprechungen und Schulungen. 

Grundsätzlich ist der Raum mit einem Großen Tagungstisch mit 24-26 Plätzen ausgestattet.

Bei Bedarf können ggf. weitere Gruppenräume zur Verfügung gestellt werden.

Ausstattung

Kühlschrank . Interaktives Whiteboard . Beamer . Lüftungsanlage . WLAN/LAN

Ansichten

Über Wilhelm Riepekohl

* 22. August 1893 in Burg/Magdeburg; † 25. Mai 1975 in Nürnberg

Wilhelm Riepekohl war ursprünglich gelernter Handschuhmacher und ab 1925 Lokalredakteur der sozialdemokratischen Wochenzeitung „Fränkische Tagespost“.

Riepekohl war persönlich anwesend, als die Nationalsozialisten das Haus in der Nacht vom 9. auf den 10. März 1933 besetzten und sämtliches Inventar zerstörten. Er wurde verhaftet und emigrierte nach seiner Entlassung zunächst  nach Tschechien, dann nach Dänemark und Schweden.

Nach seiner Rückkehr im Jahr 1949 nahm er seine Arbeit bei der „Fränkischen Tagespost“ wieder auf und wurde dort 1953 Chefredakteur.